PatientInnenstimmen

Innere Unruhe - Carolin , weiblich, 48 Jahre:

„Ich

hatte

mich

entschlossen

zu

Frau

Dinger

zu

gehen,

weil

ich

immer

so

angespannt

war.

Meine

innere

Unruhe

war

so

groß,

dass

ich

sogar

in

Ruhephasen

Muskelzuckungen

hatte.

Weil

ich

nie

zur

Ruhe

kam

und

oft

kurz

vor

dem

Explodieren

stand,

war

mein

Alltag

sehr

anstrengend.

Ich

empfand

mich

als

gefühllos

und

sehr

bestimmend.

Mein

Leben

erfüllte

mich

nicht.

Ich

war

ständig

unter

Strom,

eine

Kündigung

nagte

an

meinen

Selbstwert

und

ich

hatte

Angst

vor

der

Zukunft.

Frau

Dinger

hat

mit

mir

PSE

gemacht.

Ich

war

positiv

überrascht,

als

ich

merkte,

dass

ich

zunehmend

ruhiger

wurde.

Ich

habe

aufgehört

sinnlose

Kämpfe

zu

führen

und

angefangen

Dinge

anzunehmen,

die

ich

nicht

ändern

kann.

Auch

mein

körperlicher,

gesundheitlicher

Zustand

hat

sich

positiv

verändert.

Zu

meinem

Erstaunen

verschwand

mit

der

Anspannung

auch

mein

Asthma,

obwohl

ich

dafür

doch

gar

nicht

gezielt

behandelt

wurde.

Mittlerweile

kann

ich

Verantwortung

abgeben

und

mit

den

Entscheidungen

anderer

gut

leben.

Ich

bin

herzlicher

und

verbundener

geworden,

wodurch

auch

die

Beziehung

zu

meinen

Kindern

und

zu

meinem

Mann

viel

schöner

geworden

ist.

Während

der

Behandlung

hat

mir

besonders

die

direkte

und

offene

Art

von

Frau

Dinger

gut

getan.

Der

Kontakt

und

die

Gespräche

auch

zwischen

den

Behandlungen

waren

für

mich

sehr

wichtig.

Ich

bin

froh,

dass

ich

mich

zu

der

Behandlung

entschieden

habe.

So

wie es mir heute geht, würde ich sie jederzeit wieder machen.“

Bluthochdruck, – Völlegefühl Heidi, weiblich, 50 Jahre:

„Ich

hatte

Bluthochdruck

und

ein

fürchterliches

Völlegefühl.

Wollte

schon

gar

nichts

mehr

essen,

da

ich

immer

das

Gefühl

hatte,

es

kommt

wieder

hoch.

Nach

dem

Essen

war

mir

auch

immer

schlecht.

Ich

war

völlig

antriebslos,

hatte

zu

nichts

mehr

Lust,

konnte

beim

Essen

keinen

Genuss mehr empfinden und dies alles hat mich ziemlich demotiviert.

Begonnen

habe

ich

mit

der

PSE,

um

wieder

mehr

Energie

zu

bekommen.

Zu

Beginn

wäre

es

für

mich

nicht

möglich

gewesen

meine

Ernährung

umzustellen,

das

hätte

mich

zusätzlich

gestresst.

So

habe

mich

gleich

zu

Beginn

sehr

wohlgefühlt,

da

mir

Fr.

Dinger

immer

alle

Zusammenhänge

gut

erklärt

hat

und

viel

Mitgefühl

für

meine

Situation

hatte.

Es

ging

langsam

(meine

Sichtweise,

da

ich

sehr

ungeduldig

bin)

aber

stetig

bergauf.

Der

Bluthochdruck

hat

sich

als

erstes

verbessert.

Nachdem

ich

wieder

mehr

Kraft

hatte,

habe

ich

mit

der

Stoffwechseloptimierung

und

einem

Ernährungsplan

begonnen.

Ich

habe

wieder

Lebensenergie,

bin

lebensfroher

und

kann

auch

mal

wieder

eine Pizza mit Wohlgefühl und Genuss essen.“

Polyarthritis – Chron. Schmerzen - Petra, 36 Jahre:

„Eigentlich

bin

ich

wegen

meinem

Sohn

gekommen

und

um

mich

mit

der

PSE

weiterzuentwickeln.

Bei

der

ersten

Testung

stellte

Frau

Dinger

aber

auch

gleich

fest

wie

krank

ich

war,

ich

litt

unter

einer

Polyarthritis.

Da

ich

gar

nicht

daran

dachte,

dass

hier

eine

Verbesserung

zu

erwarten

wäre,

hatte

ich

es

auch

nicht

angesprochen.

Es

schränkte

jedoch

meinen

Alltag

stark

ein.

Morgens

nach

dem

Aufstehen

hatte

ich

trotz

Schmerzmitteln,

an

den

Händen,

an

den

Knien

und

an

den

Füßen

immer

Schmerzen.

Meine

Hände

waren

dick

geschwollen.

Es

war

für

mich

sehr

schmerzhaft

Socken

anzuziehen,

einen

Apfel

zu

schneiden

oder

Treppen

zu

laufen.

Dazu

kam,

dass

es

mich

deprimierte

und

gleichzeitig

aggressiv

machte.

Mit

Schmerzmitteln

schaffte

ich

es,

mittags

ab

14

-

15

Uhr

schmerzfrei

zu

sein.

Die

Schwellungen

und

Schmerzen

sind

alle

weg,

auch

am

Morgen

wo

es

immer

am

schlimmsten

war.

Fr.

Dinger

hat

mich

immer

motiviert,

wenn

es

mal

Rückschläge

gab,

weiter

dran

zu

bleiben,

ihre

direkte

und

ehrliche

Art,

die

Dinge

beim

Namen

zu

nennen

taten

mir

gut,

so

wusste

ich

sehr

genau

was

zu

tun ist. Mittlerweile bin ich schmerzfrei, dank PSE und einer Stoffwechseloptimierung mit entsprechender Ernährung.“

Schulschwierigkeiten - Zurückgezogenheit

(Aus Schutz der Kinder sind diese Stimmen mit geändertem Namen.)

Mama

von

Sarah

(13

Jahre)

kam

zu

mir

mit

folgenden

Aussagen:

Ich

weiß

gar

nicht

was

mit

meinem

Kind

los

ist,

sie

spricht

nicht

mit

mir.“

Ihre

Schulnoten

werden

immer

schlechterund

sie

ist

sehr

wortkarg

geworden.

Jedem

Gespräch

weicht

sie

aus

und

scheint

sich

in

ihrer

Haut

nicht

wohlzufühlen.

Sie

zieht

sich

auf

ihr

Zimmer

zurück,

ist

abweisend

und

ohne

Mitgefühl.

Können

sie

etwas

für

das

Kind

tut?

Mama

von

Sarah

beschrieb

nach

zwei

Testungen

die

Veränderung

so:

„Sarah

ist

empathischer

geworden,

sie

spricht

wieder

mit

mir

und

erzählt

auch

was

in

der

Schule

los

ist.

Das

Leben

und

der

Umgang

mit

meiner

Tochter

sind

einfacher

geworden.

Sie

ist

wieder

lebendiger

und

lebensfroher.

Sie

ist

lockerer

und

erlebt

mehr

Freude.

Ich

freue

mich,

dass

Frau

Dinger

so

ein

großes

Einfühlungsvermögen

für

mein

Kind

hatte. Sie hat es geschafft zu ihr durchzudringen. So konnte meine Tochter ihre Sorgen und verdrängten Gefühle loslassen.“

Anmerkung:

Das

Schöne

an

der

PSE

ist,

dass

das

Kind

zuerst

einmal

nicht

mit

mir

sprechen

muss.

Darauf

lassen

sich

pubertierende

Kinder

gut

ein.

Nachdem

ich

sie

ausgetestet

hatte

war

mir

klar,

dass

Sarah

nicht

gut

lernen

kann,

weil

sie

dafür

gar

keine

Energie

hat.

Als

ich

ihr

das

sagte,

war

sie

erleichtert

und

taute

auf.

Als

ich

ihr

ihren

Konflikt

beschrieb,

brachen

die

Tränen

aus

ihr

heraus.

Sie

fand

so

nach

einiger

Zeit

wieder

den

Zugang

zu

ihren

verdrängten

Gefühlen.

Sarah

Schulnoten

haben

sich

in

einigen

Fächern

um

zwei

Noten

verbessert.

Der

Leistungsdruck fiel ab, sie lernt wieder mit Freude und kann sich auch besser konzentrieren.

Adresse Naturheilpraxis Dinger Philippsburger Straße 7 68753 Waghäusel
Kontakt info@naturheilpraxis-dinger.de +49 (0)7254 / 72 09 812
2021 Naturheilpraxis Cornelia Dinger
Social Media
072 54 - 72 09 812 info@naturheilpraxis-dinger.de